Gedichte
Gedichte

Ein Zeuge, der Wind

Karbala und das Blut auf seinem Sand.
Nicht nur Blut auch eine Hand.
Eine Hand mit einem Band.
Ein Zeuge von Abbas, der Wind und die Wahrheit nicht verschwand.

Es ist Abbas der auf dem Sand von Karbala ohne Arme liegt.
Und ein Engel der weinend über Abbas fliegt.

Es ist Abbas der auf dem Sand von Karbala liegt und im Auge ein Pfeil.
Und ein grausamer Mann nährt sich Abbas mit einem Beil.

Es ist Abbas der auf dem Sand von Karbala liegt dessen Kopf wurde abgetrennt.
Und ich sehe Zainab und ihr Zelt und es brennt.

Ich höre die Stimme von Zainab die nach ihren Beschützer ruft und weint.
Sie ruft Abbas steh auf näher kommt der Feind.

Doch Abbas stand nicht auf und auf dem Boden von Karbala liegen blieb.
Und auf dem Sand wehte ich der Wind und das ist Abbas schrieb.

Ich schrieb dass ich der Zeuge aus Karbala bin.
Ich schrieb für den Islam kam er hier hin.

Abbas der mit der Fahne kam und sie in Karbalas Sand alleine hing.
Und ich der Wind bezeuge dass Zainab ohne Abbas ging.