Gedichte
Gedichte

Für alle

Weinend hebe ich meine Hand.
Warte auf den Imam der verschwand.
Er ging und der Tyrann sein Ziel fand.
Erwartet wirst du im heiligen Land.

Komm mein Imam, für Fatimas gebrochenen Rippe.
Komm mein Imam, für Mohsen der nie lag in einer Wippe.

Komm mein Imam, für Ali man nahm ihm sein Recht.
Komm mein Imam, für Hassan man behandelte ihn schlecht.

Komm mein Imam, für Hussain der ohne Kopf in Karbala liegt.
Komm mein Imam, für Sajjad dessen Träne die Tragödie Karbalas wiegt.

Komm mein Imam, für Baqir der um Hussain weint.
Komm mein Imam für Sadiq, er wurde unterdrückt vom Feind.

Komm mein Imam, für Kazim der im Gefängnis verbrachte seine Zeit.
Komm mein Imam, für Ridha der einsam reiste und begleitet vom Leid.

Komm mein Imam, für Taqi der innerlich verbarg seine Schmerzen.
Komm mein Imam, für Hadi der alles ertrug in seinem Herzen.

Komm mein Imam, für deinen Vater Hassan der dich gezwungen im jungen Alter alleine ließ.
Komm mein Imam, beim Recht des Propheten Muhammad der wie du hieß.

Mein Imam, Zainab und Abbas, die aus Sham und Karbala rufen.
Mein Imam, unsere Wenigkeit braucht dich und mit dir können wir uns nicht stufen.
Mein Imam, jedes Lebewesen auf dieser Erde ist dabei zu rufen:

Adrikna ya Mahdi