Gedichte
Gedichte

Mein Wunsch, Shahid

Als meine Mutter mich fragte wohin meine Beine mich führen.
Sagte sie du gehst fort und kommst nicht wieder ich kann es spüren.
Sie weinte und ich weinte und sie wollte mich ein letztes Mal berühren.

In den Armen meiner Mutter fand ich meine innere Ruhe.
Sie war der Schlüssel zur verschlossenen Truhe.
Und nun weiß ich dass ich das richtig mit ihrer Erlaubnis tue.

Mein Sohn erst 9 Monate unter meinem Herzen.
Und nun gehst du und ich stehe unter starke Schmerzen.
Mein Sohn du schreibst mit deinem Blut auf meinem Herzen.

Geh und bringe meiner Herrin Fatima meinen Gruß.
Und ich warf mich auf den Boden und nahm ihren Fuß.
Und sie zog ihn weg und ich sagte das Paradies liegt unter deinem Fuß.

Mein Sohn kämpfe wie Hussain und stirb auf dem heiligen Weg.
Und ich Mutter starb und rief deinen Namen auf dem Steg.
Aber Mutter ich warte auf dich und blieb stehen auf halben Weg.