Donnerstag , 21 November 2019

Empfohlene Taten im Ramadan

Der heilige Monat Ramadan ist wohl die spirituellste Zeit während des gesamten Jahres. Es ist die Zeit der Selbsterziehung („Jihad ul nafs“), die Zeit seine negativen Eigenschaften abzulegen, sie durch gute bzw. bessere zu ersetzen, an einem „besseren Ich“ zu arbeiten. Während des heiligen Monats, sind die Tore des Paradieses geöffnet die Teufel in Ketten gelegt und wohl die beste Zeit Allah swt um Vergebung zu bitten.

Der heilige Prophet Mohammed (saas.) sprach:
„Oh ihr Menschen! Die Türen des Paradieses sind in diesem Monat offen, so bittet Allah, Euren Herrn, sie nicht vor euch zu verschließen. Die Türen des Feuers sind geschlossen, so bittet Allah, euren Herrn, sie nicht für euch zu öffnen. Die Teufel sind angekettet, so bittet Allah, euren Herrn, sie nicht auf euch loszulassen.“

  1. Empfohlene Taten:
    1. Dua Abi Hamzah Thumali vor dem Fastenbeginn zu rezitieren
    2. Vor der Morgendämmerung aufzustehen und eine Kleinigkeit zu essen
    3. Das Fasten mit Wasser, Milch oder Datteln zu brechen
    4. Sura Al Qadr zu rezitieren
    5. Almosen im Namen von Allah swt zu geben
    6. Quran sowohl tag- als auch nachtsüber so viel wie möglich zu rezitieren
  1. Empfohlene Taten für jede Nacht:
    1. 1000x Sura Layla-tul Qadr
    2. 100x Sura al-Dukhaan
    3. Dua Iftitah’
  1. Ein 2 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 3x Sura Al Ikhlas verlesen.
    Nach dem Salam rezitiere folgendes:
    „Subh’aana man Huwa H’afeez’’un laa yaghfirulu Subh’aana man Huwa Rah’eemun laa yaa’-jalu Subh’aana man Huwa qaaa-imun laa yas-hoo Subh’aana man Huwa daaa-iman laa yalhoo.“
    Danach rezitiere 7 x folgendes: „Subh’aanallahi wal H’amdulillaahi wa laa ilaaha illallaahu wallaahu akbar“
    Im Anschluss sprichst du : „Subh’aanaka Subh’aanaka Subh’aanaka Yaa A’z’eem Ighfirliyad’ D’ambal a’zeem“ und fügst anschließend noch 10 Salawat hinzu.
  1. 1000 Rakat Gebet zu verrichten: 1-20.Nacht 10×2 Rakat (8 Rakat nach dem Abendgebet und 12 Rakat nach dem Nachtgebet). 21-30. Nacht 15×2 Rakat (8 Rakat nach dem Abendgebet und 22 Rakat nach dem Nachtgebet. Somit hat man insgesamt 700 Rakat geschafft. Die restlichen 300 Rakat betet man während den drei Nächten Layla-tul Qadr (jeweils 100 Rakat während der 19., 21. sowie 23. Nacht)
  1. So oft wie möglich folgendes rezitieren
    1. LAA ILAAHA ILLALLAH
      ALLAAHUMMA S’ALLI A’LAA MUH’AMMADIN WA AALI MUH’AMMAD
      ASTAGHFIRULLAAHA RABBEE WA ATOOBU ILAY
  2. Freiwillges Gebet (NAfila Gebete) verrichten
  • 1. Nacht:
    • Ghusl
    • 100 x den Segensgruß auf den Propheten und seine reine Familie aussprechen (Salawat)
    • Ein 4 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 15x Sura Al Ikhlas verlesen
  • 2. Nacht
    • Ein 4 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 50x Sura Al Ikhlas verlesen
  • 3. Nacht
    • Ein 10 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 50x Sura Al Ikhlas verlesen
  • 4. Nacht
    • Ein 8 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 20x Laila-tul Qadr verlesen
  • 5.Nacht
    • Ein 2 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 50x Sura Al Ikhlas verlesen
    • 100 x Salawat aussprechen
  • 6.Nacht
    • Ein 4 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 1x Sura Al Mulk verlesen
  • 7.Nacht:
    • Ein 4 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 13x Laila-tul Qadr verlesen
  • 8.Nacht:
    • Ein 2 Rakat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 10x Sura Al Ikhlas verlesen
    • 1000 x Subhanallah aussprechen
  • 9.Nacht
    • Ein 6 Rakaat-Gebet (jedoch zwischen Abend- & Nachtgebet) verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 7x Ayatul Kursi verlesen
    • 50 x Salawat aussprechen
  • 10.Nacht
    • Ein 20 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 30x Sura Al Ikhlas verlesen
  • 11.Nacht
    • Ein 2 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 15x Sura Al Kauther verlesen
  • 12.Nacht
    • Ein 8 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 15x Layla-tul Qadr verlesen
  • 13.Nacht (eine gesegnete Nacht):
    • Ghusl
    • Ein 4 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 35x Sura Al Ikhlas verlesen
  • 14.Nacht (eine besonders gesegnete Nacht)
    • Ghusl
    • Ein 6 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 30x Az Zalzala verlesen
    • Sehr empfohlen: viel Dua zu machen
  • 15.Nacht (eine weitere besondere gesegnete Nacht)
    • Ghusl
    • Ein 4 Rakaat-Gebet verrichten, dabei im ersten Gebetsabschnitt nach der Sura Al Fatiha 150x Sura Al Ikhlas verlesen und im zweiten Gebetsabschnitt nach der Sura Al Fatiha 50x Al Ikhlas verlesen
    • Ziyarat Imam Hussain ist sehr empfohlen in dieser Nacht (Imam Hussain asbesuchen ) -> Dabei geht man auf den Balkon/Terrasse oder steigt auf das Dach, wendet den Blick einmal nach rechts, einmal nach links und hebt seine Hände in den Himmel (wie beim Dua) und spricht folgende Worte:
    • „As-Salamu alaika, ya Aba Abd-il-llah, As-Salamu alaika wa Rahmatullahi wa Barakatuhu“’
    • Viel Dua machen ist auch heute Nacht wieder sehr empfohlen
  • 16.Nacht:
    • Ein 12 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 35x At Takaathur verlesen
  • 17.Nacht
    • Ein 42Rakat-Gebet verrichten, dabei in der ersten Gebetseinheit nach der Sura Al Fatiha eine Sura der Wahl, in der zweiten Gebetseinheit nach der Sura Al Fatiha 100x Sura Al Ikhlas
    • 100 x das Glaubensbekenntnis: laa Ilaaha illa-l-laah
  • 18.Nacht:
    • Ein 4 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 25x Sura Al Katuhar verlesen

 

  • Die letzten Zehn Nächte:
    • Während der folgenden Nächte 19./20; 21./22., 23./24. liegt die Nacht der Bestimmung (Laila-tul-Qadr). Es ist sehr empfohlen in diesen Nächten wach zu bleiben und sie mit freiwilligen Gebeten, Gottesgedenken (Dhikr), Dua sowie mit der Bitte um Vergebung. Es sind die wohl wichtigsten Nächte für einen jeden Muslim während des gesamten Monats. In diesen Nächten erflehen wir Gottes Barmherzigkeit und seine Allvergebung und erhoffen auf den Erlass unserer Sünden, denn in einem Hadith heißt es:
  • „Wer in dieser Nacht wach bleibt, dem werden seine Sünden vergeben, und wenn sie auch so viele wären, wie Sterne am Himmel, oder das Gewicht der Berge, oder die Fülle der Meere“
  • Dua Jawshan Al Kabir
  • Empfohlene Taten speziell für die drei Nächte:
    • Ghusl, Gebet+Tasbih, Dua sowie Ziyarat Imam Hussain
    • Ein 2 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 7x Al Ikhlas verlesen und spricht im Anschluss folgende Worte: 70 x Astaghfirullaha wa atuubu Ilaihi
    • 100 Rakaat Gebet verrichten (50×2 Rakat),
    • Man nimmt den Heiligen Quran in die Hände und spricht dabei folgende Worte:
    • „Alaahumma inni asaloka be kitaabekal munzale Wa maa feeh, wa feehismokal akbaro wa asmaakal husnaa, wa maa yokhaafo Wa yurjaa an taj-alani min otaqaaeka minan-Naar”,
    • Nun legt man den Heiligen Quran auf den Kopf und spricht folgende Worte dabei:
    • Allaahumma be haqqe haazal Qur’an we be haqqe man arsaltahoo beh, Wa be haqqe kulle momenin madahtahoo feeh, we be haqqeka alaihim fa-laa ahada a’arafo be haqqeka mink”
    • Anschließend wiederholt man jeweils 10 x folgendes:
    • bika yaallahu
    • bi-muhammadin
    • bi-`aliyyin
    • bilhasani
    • bilhusayni
    • bi-`aliyyi bni alhusayni
    • bi-muhammadi bni `aliyyin
    • bi-ja`fari bni muhammadin
    • bi-musa bni ja`farin
    • bi-`aliyyi bni musa
    • bi-muhammadi bni `aliyyin
    • bi-`aliyyi bni muhammadin
    • bilhasani bni `aliyyin
    • bilhujjati
    • Anschließend spricht man seine Dua und Wünsche aus
  • 19. Nacht:
    • Ghusl
    • Ein 50 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 1x Al Zalzala verlesen
    • Ein 2 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 7x Al Ikhlas verlesen und spricht im Anschluss folgende Worte: 70 x Astaghfirullaha wa atuubu Ilaihi
    • Sprich 100 x Allahumma il­’an Qatalata ­Ameerul Mu’mineen Ali
    • Munajat von Imam Ali as
    • Dua Abu Hamza al-Thamali
    • Dua Jawshan Al Kabir
  • 20. Nacht:
    • Ein 50 Rakat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 1x Al Zalzala verlesen
    • Ein 8 Rakat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 1was man zu lesen schafft
  • 21. Nacht: (Die Vorzüge dieser Nacht sind besser als die der 19. Nacht)
    • oben empfohlene Taten für die drei Nächte
    • Ziyarat Aminullah
    • Munajat von Imam Ali
    • Dua Jawshan Al Kabir
    • Ziyarat Imam Hussain (s.15. Nacht)
    • Jeweils 100x Astaghfirullaha wa atuubu Ilaihi und Allahumma il­’an Qatalata ­Ameerul Mu’mineen Ali
  • 22. Nacht:
    • Ein 8 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha und eine Sure die man zu lesen schafft
  • 23. Nacht (Die Vorzüge dieser Nacht sind besser als die der 19. Nacht)
    • oben empfohlene Taten für die drei Nächte
    • Sura Ankabuut lesen
    • Sura Ar-Rum lesen
    • Sura Ad-Duchan lesen
    • 1000x Sura Lalyla-tul Qadr
    • So viel im Heiligen Quran lesen, wie man zu schaffen vermag

 

  • 24. Nacht
    • Ein 50 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 1x Al Zalzala verlesen
  • 25. Nacht
    • Ein 8 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 1x Al Ikhlas verlesen
  • 26. Nacht
    • Ein 50 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 1000x Al Ikhlas verlesen
  • 27. Nacht
    • Ein 4 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha die Sura Al Mulk rezitieren. Danach hebt man die Hände Richtung Himmel und spricht während man sitzt, steht, sich verbeugt und niederwirft (immer wiederholend) folgendes Dua: „Oh Du Lenker der Angelegenheiten, Erwecker derer, die in den Gräbern sind, Der die Wasser fließen lässt, Der das Eisen für Dawud weich machte, erfülle mir…
      ‘Allahumma gewähre mir den Rückzug aus der Wohnstätte der Verblendung und die Hinwendung zum Aufenthaltsort des ewigen Lebens und die Vorbereitung auf den Tod, bevor man dem Leben entrinnt“
  • 28. Nacht
    • Ein 6 Rakaat-Gebet verrichten,
    • 100 x Salawat aussprechen
  • 29. Nacht
    • Ghusl
    • Ziyarat Imam Hussain as (s. 15. NAcht)
    • Sura Al-Anam rezitieren
    • Sura Al-Kahf rezitieren
    • Sura Yasin rezitieren
    • 100 x Astaghfirullaha Rabbi wa atuubu Ilaihi aussprechen
    • Ein 2 Rakat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 20x Al Ikhlas verlesen
  • 30. Nacht
    • Ein 12 Rakaat-Gebet verrichten, dabei jeweils nach der Sura Al Fatiha 20x Al Ikhlas verlesen
    • 100x Salawat aussprechen

 Selbstverständlich gibt es noch weitaus mehrere Taten, welche während des heiligen Monats Ramadan empfohlen sind. Es ist der Monat, in welchem der Heilige Quran zu uns herabgesandt wurde, weshalb man auch versuchen sollte, den Heiligen Quran mindestens einmal komplett während dieser Zeit zu lesen.

Wenn man versucht, nach jedem Gebet 3-5 Seiten Quran zu lesen, schafft man es, den kompletten Quran einmal vollständig während des Fastenmonats zu lesen.

Auch ist es wichtig, seine neuen guten Eigenschaften beizubehalten und nach der Fastenzeit nicht wieder in das alte Schema zurück  zu fallen. Man sollte diese segensreiche und spirituelle Zeit sehr gut nutzen, denn wer weiß ob wir den nächsten Ramadan noch erleben werden. Allah swt gibt uns in diesem Monat die Chance, einen Neubeginn zu starten, in dem wir unsere Herzen und unsere Seele von ihren Sünden reinwaschen, uns mit Taten, welche Allah swt erfreuen zu schmücken und uns von Taten welche Allahs Zorn mit sich bringen zu distanzieren. Ladet Freunde und Familie zum gemeinsamen Fastenbrechen ein, erweitert euer Wissen, lasst euch nicht die drei segensreichen Nächte entgehen, genießt die innere Zurückgezogenheit und reinigt euch von innen, denn wahrlich der heilige Monat Ramadan ist wohl die segensreichste und schönste Zeit im Jahr.